Polizeidirektion Hannover

POL-H: 39-Jähriger verletzt sich beim Verbrennen von Abfällen

Hannover (ots) - Heute Nachmittag, gegen 15:15 Uhr, hat sich ein 39 Jahre alter Mann beim Verbrennen von Eisenbahnbohlen auf seinem Privatgrundstück an der Hannoverschen Straße (Altwarmbüchen) verletzt.

Ein Mitarbeiter einer Firma an der Hannoverschen Straße hatte am Nachmittag eine Rauchsäule aus Richtung des Altwarmbüchener Sees bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge verbrannte der 39-Jährige auf seinem Grundstück nahe des Altwarmbüchener Sees (Zufahrt zum Moorwaldweg) alte Eisenbahnschwellen. Beim Anfachen mit Benzin kam es offensichtlich zu einer Verpuffung, bei der sich der Mann unter anderem Verbrennungen im Gesicht zuzog. Ein Rettungswagen transportierte ihn in eine Klinik, die Schwere seiner Verletzungen steht momentan nicht fest. Der Brand musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Ermittlungen der Polizei und der Unteren Wasserbehörde dauern an. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: