Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zu einer Öffentlichkeitsfahndung mit Phantomskizzen Schläger berauben wehrloses Opfer Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Hannover (ots) - Die Polizei hat Freitagmittag, gegen 13:40 Uhr, zwei mutmaßliche Täter zu einem schweren Raub, der am 16.06.2013 in einer Straßenunterführung an der Waterloostraße (Calenberger Neustadt) geschehen ist, festgenommen. Ein Richter hat gegen die beiden 25 und 47 Jahre alten Männer einen Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Rückblick: Ein 45-Jähriger hatte in einer Straßenunterführung von der Waterloostraße zur Archivstraße sein Nachtlager aufgeschlagen, als gegen frühen Morgen plötzlich vier Männer und eine Frau an ihn herantraten und mit einem Baseballschläger auf ihn einschlugen. Das Quintett raubte dem Verletzten dabei die Brieftasche sowie seine Gitarre und flüchtete anschließend unerkannt. Von einer tatverdächtigen Frau und zwei mutmaßlichen Tätern konnten anhand der Angaben des Opfers Phantomskizzen gefertigt werden (wir haben berichtet). Der 45-Jährige erkannte nun zwei der Gesuchten an der Lavesstraße (Mitte) wieder und alarmierte die Polizei, welche die beiden Männer umgehend festnahm. Bei ihnen handelt es sich um einen 25-Jährigen - er schlug mit dem Baseballschläger auf das Opfer ein - und einen 47 Jahre alten Mann. Gegenüber der Polizei bestritten die Männer ihre Tatbeteiligung und machten keinerlei weitere Angaben. Sie wurden am Samstag einem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte. Die etwa 30-jährige Mittäterin wird weiterhin von der Polizei gesucht. Sie ist zirka 1,60 Meter groß, hat volles schwarzes, schulterlanges, leicht gewelltes Haar. Sie hat eine auffallend breite Nase und volle Lippen. Zum Tatzeitpunkt trug sie schwarze Ober- und Unterbekleidung. Zeugen, die Hinweise zu der Tatverdächtigen geben können, setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 in Verbindung./ gl, hil

Unsere Bezugsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2578506/pol-h-oeffentlichkeitsfahndung-mit-phantomskizzen-schlaeger-berauben-wehrloses-opfer

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: