Polizeidirektion Hannover

POL-H: Brand in Einfamilienhaus verursacht hohen Sachschaden

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 06:15 Uhr, hat ein Feuer ein Einfamilienhaus an der Straße Ortskamp in Lüdersen (Springe) fast vollständig zerstört. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.

Die 45 Jahre alte Hauseigentümerin hatte heute Morgen Brandgeruch im Haus wahrgenommen und begab sich deshalb ins Erdgeschoss. Hier entdeckte sie einen Feuerschein im Bereich der Terrasse und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Auch ihre beiden Kinder und den 35-jährigen Mieter der Einliegerwohnung informierte sie über die Situation. Alle Personen retteten sich rechtzeitig aus dem Haus, so dass niemand verletzt wurde. Als die Feuerwehr kurze Zeit später eintraf, stand das Haus bereits in Vollbrand. Die Flammen richteten erheblichen Schaden an - die Polizei schätzt diesen auf zirka 250 000 Euro. Ermittler gehen nach der Untersuchung des Brandortes von fahrlässiger Brandstiftung aus, vermutlich kam es durch die Entsorgung von Kaminasche zur Entstehung des Feuers. / gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: