Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwerverletzter Mopedfahrer

Hannover (ots) - Ein 27-Jähriger ist gestern, gegen 22:00 Uhr, mit seinem Kleinkraftrad auf der Oesselser Straße im Laatzener Ortsteil Gleidingen von der Straße abgekommen, gegen einen parkenden PKW geprallt und gestürzt. Er ist mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen.

Der 27 Jahre alte Mann war - gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Sozius - am Dienstagabend mit seinem Roller auf der Oesselser Straße aus Richtung Bundesstraße (B) 6 in Richtung Hildesheimer Straße unterwegs gewesen. In Höhe Hausnummer 30/32 kam er mit seinem Moped aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen in einer Parkbucht abgestellten Mitsubishi. Während der 27-Jährige und sein Sozius von dem Krad geschleudert wurden, rutschte das Moped an der linken PKW-Seite entlang. Zudem wurde ein Daimler Benz, der hinter dem Mitsubishi parkte, durch Trümmerteile beschädigt. Nach einer notärztlichen Erstversorgung im Rettungswagen kam der offensichtlich alkoholisierte Mopedfahrer zur medizinischen Behandlung in eine Klinik. Sein Sozius blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6 500 Euro. /st, mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: