Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei nimmt Autoaufbrecher fest

Hannover (ots) - Die Polizei hat gestern Abend gegen 23:30 Uhr einen 30-Jährigen an der Warmbüchenstraße festgenommen. Der Mann steht in dringendem Verdacht, zuvor einen Mini-Cooper an der Baumstraße sowie einen Opel Corsa an der Lutherstraße (beides Südstadt) aufgebrochen und jeweils ein mobiles Navigationsgerät gestohlen zu haben.

Ein 31-jähriger Zeuge war gegen 23:20 Uhr auf einen lauten Knall aufmerksam geworden und schaute aus seinem Wohnungsfenster auf die Baumstraße. Dort beobachtete er einen Mann, der offenbar die Scheibe eines Mini-Cooper eingeschlagen hatte und jetzt mit einem Fahrrad in Richtung Lutherstraße davon fuhr. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei und nahm selbst zu Fuß die Verfolgung auf, verlor den Unbekannten jedoch aus den Augen. Aufgrund der abgegebenen Personenbeschreibung gelang es Polizeibeamten gegen 23:30 Uhr an der Warmbüchenstraße den Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. In einer mitgeführten Tüte fanden die Ermittler zwei mobile Navigationsgeräte. Spätere Ermittlungen ergaben, dass eines davon aus dem Mini-Cooper an der Baumstraße stammt. In einer ersten Befragung gab der Festgenommene zudem an, das zweite Navi gestern Abend aus einem Opel Corsa an der Lutherstraße entwendet zu haben. Auch an diesem PKW war eine Scheibe eingeschlagen worden, so die anschließenden Überprüfungen. Ob der 30-Jährige noch für weitere Autoaufbrüche als Täter in Frage kommt, wird derzeit geprüft. Der Mann, der bereits wegen diverser Eigentumsdelikte verurteilt worden ist, wird heute einem Richter vorgeführt./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: