Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Zwei Leichtverletzte bei Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots) - Bei dem Brand am vergangenen Freitag, gegen 16:15 Uhr, in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Planetenring (Marienwerder) gehen die Ermittler von einer fahrlässigen Verursachung aus.

Nachbarn hatten Rauch aus den Fenstern der Wohnung im zweiten Obergeschoss des Hauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Ersten Feststellungen zufolge war in der Küche dieser Wohnung ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen nach kurzer Zeit löschen. Während die 45-jährige Wohnungsmieterin eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt, zog sich eine weitere, 82 Jahre alte Hausbewohnerin eine leichte Rauchgasintoxikation zu. Ein Rettungswagen brachte die beiden Verletzten zur Beobachtung in eine Klinik. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 15 000 Euro (wir haben berichtet). Brandermittler haben die Wohnung heute untersucht. Sie gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung durch die 45-jährige Mieterin aus. Sie hatte offenbar eine Herdplatte angelassen, wodurch sich ein abgestellter Topf mit Fett entzündete. /hil,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: