Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kabeldiebe erleiden Stromschläge - 36-Jähriger verstirbt in Klinik

Hannover (ots) - Vermutlich bei dem Versuch Buntmetall aus einem leerstehenden Gebäude an der Hamburger Allee (List) zu stehlen, sind drei Männer (36, 40 und 48 Jahre alt) mit Starkstrom in Berührung gekommen. Der 36-Jährige ist wenig später in einer Klinik an seinen schweren Brandverletzungen verstorben.

Gegen 02:25 Uhr informierte eine Anwohnerin der Bronsartstraße die Polizei, nachdem sie Geräusche auf dem Gelände wahrgenommen hatte. Im rückwärtigen Bereich des ungenutzten Bürogebäudes, an dem zurzeit Renovierungsarbeiten stattfinden, stießen die alarmierten Beamten auf die Schwerverletzten. Bisherigen Erkenntnissen zufolge, versuchte das Trio Buntmetall aus dem Gebäude zu stehlen und kam dabei im Traforaum der stillgelegten Tiefgarage mit Starkstrom in Kontakt. Dabei zogen sich die aus Rumänien stammenden Männer schwere Brandverletzungen zu. Alle drei kamen zur medizinischen Versorgung in Kliniken. Der 36-Jährige, dessen Zustand als sehr kritisch angesehen wurde, ist wenig später im Krankenhaus verstorben. /st, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: