Polizeidirektion Hannover

POL-H: Diebstahlspärchen überführt

Hannover (ots) - Gestern Nachmittag sind ein 24-Jähriger und eine 35-Jährige bei einem Ladendiebstahl in einem Elektronikgeschäft am Ernst-August-Platz (Mitte) festgenommen worden. Weitere polizeiliche Ermittlungen haben zudem zum Auffinden eines größeren Diebesgutlagers geführt. In einem sogenannten beschleunigten Verfahren hat ein Richter das Paar heute zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt.

Ein aufmerksamer Ladendetektiv hatte das Duo gestern gegen 13:15 Uhr beobachtet, wie es ein Elektrogerät aus der Verkaufsverpackung nahm und dieses in seinen Rucksack steckte. Daraufhin alarmierte er die Polizei. Im Laufe der Ermittlungen kam zutage, dass das tatverdächtige Pärchen bereits am 04. und am 05.07. weitere Diebstähle in dem Elektrofachhandel begangen hatte - eine Videoauswertung belegte diese Taten einwandfrei. Ebenso sind die beiden auch als mutmaßliche Täter zu Diebstählen am 03.07. in einem Drogeriemarkt und am 26.06. sowie 05.07. in einem Lebensmittelmarkt in der hannoverschen Innenstadt verdächtig. Die Überprüfung der Personalien führte die Polizei zu einer Wohnung in Hainholz. Hier stellten die Polizeibeamten nicht nur einen Teil des gesuchten Diebesgutes sicher, sondern entdeckten offensichtlich ein Diebesgutlager: In einem der Räume lagen zum Abtransport verpackte Waren - unter anderem Kosmetika, Bekleidung und Elektrogeräte - im Wert von insgesamt etwa 8 000 Euro bereit. Zudem hielten sich in diesem Zimmer eine 30 Jahre alte Frau und ein 53-Jähriger auf. Die Polizei nahm das Quartett wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Diebstahls nun vorläufig fest. Der 24-Jährige und seine Mittäterin gaben alle ihre Taten der Polizei gegenüber zu. Beide wurden heute in einem sogenannten beschleunigten Verfahren wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zu Haftstrafen von je sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Die 30-Jährige und der 53-Jährige wurden zunächst nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an./gl, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: