Polizeidirektion Hannover

POL-H: Stöcken: 15-Jähriger blendet Stadtbahnfahrer mit Laserpointer

Hannover (ots) - Die Polizei ermittelt gegen einen 15-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Jugendliche steht im Verdacht, Freitagabend gegen 20:20 Uhr einen 34 Jahre alten Stadtbahnfahrer an einer Haltestelle an der Hogrefestraße mit einem Laserpointer geblendet zu haben.

Der 34-Jährige war gerade dabei gewesen, mit seiner Stadtbahn der Linie 5, aus Stöcken kommend, in die Haltestelle "Weizenfeldstraße" einzufahren, als er von einem grünen Laserpointer im Gesicht geblendet wurde. Der Stadtbahnfahrer, der unverletzt blieb, erkannte als mutmaßlichen Täter einen Jugendlichen, der anschließend in die mittlerweile stehende Bahn einstieg. Der 34-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei, die den 15-Jährigen noch in der Linie 5 antraf. Auf Nachfrage händigte der Jugendliche den Beamten einen grünen Laserpointer aus, bestritt jedoch, damit den Fahrer geblendet zu haben. Gegen den Schüler ermittelt die Polizei jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Anschließend brachten ihn die Beamten nach Hause und entließen ihn in die Obhut seiner Mutter./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: