Polizeidirektion Hannover

POL-H: Technischer Defekt verursacht 50 000 Euro Schaden

Hannover (ots) - Gestern Abend ist es in einem Haus an der Straße Auf der Kuhbühre (Badenstedt) aufgrund eines technischen Defekts an einer Mehrfachsteckdose zu einem Wohnungsbrand gekommen. Verletzte hat es nicht gegeben.

Die 84-jährige Wohnungsmieterin hatte gegen 21:30 Uhr im Bett gelegen und ferngesehen, als sie plötzlich ein Knacken hörte. Kurz danach sah sie eine Stichflamme aus einer Mehrfachsteckdose schlagen. Diese setzte den angeschlossenen Fernseher sowie die unmittelbar angrenzende Gardine in Brand. Daraufhin verließ die Seniorin sofort das brennende Zimmer. Auf dem Weg nach draußen alarmierte sie telefonisch die Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Flammen zogen das gesamte Mobiliar im Schlafzimmer sowie einen Teil des darüberliegenden Daches in Mitleidenschaft. Derzeit ist die Wohnung nicht bewohnbar. Ermittler des Brandkommissariats haben den Geschehensort heute untersucht und einen technischen Defekt an der Mehrfachsteckdose festgestellt. Der entstandene Schaden wird auf 50 000 Euro geschätzt. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: