Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Öffentlichkeitsfahndung Badenstedt: Polizei sucht Räuber mit Phantomskizze

Hannover (ots) - Die Ermittler fahnden mithilfe eines Phantombildes nach dem Unbekannten, der zwei Jungen (zwölf und 14 Jahre alt) an der Straße Sternheimweg mit einem Messer bedroht und ausgeraubt hat.

Die beiden Jungs waren am Donnerstagabend, 14.02.2013, gegen 19:00 Uhr, auf dem Weg zur Stadtbahnhaltestelle "Am Soltekampe" gewesen. An einem Stichweg des Sternheimweg pöbelte der Täter die zwei plötzlich an, bedrohte sie mit einem Messer und verlangte ihre Wertsachen. Nachdem ihm der 14-Jährige seinen iPod übergeben hatte und er nach der Durchsuchung des Zwölfjährigen auch an dessen Smartphone Samsung gelangt war, flüchtete der Räuber mit der Beute.

Der Täter - vermutlich Südländer - ist zirka 20 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß und hatte beim Überfall einen Dreitagebart. Seine Bekleidung: dunkle Hose, Kapuzenpulli, dunkle Jacke, Sneakers.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen. /st, tr

Das Phantombild des Gesuchten finden Sie unter dem Link: http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Unsere Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2416611/pol-h-zeugenaufruf-badenstedt-unbekannter-beraubt-kinder

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: