Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schiffsunfall auf dem Mittellandkanal

Hannover (ots) - Am Freitagabend, gegen 20:00 Uhr, ist es auf dem Mittellandkanal in Höhe Braunschweig-Wenden zu einer Kollision zwischen zwei Gütermotorschiffen (GMS) gekommen. Es ist erheblicher Sachschaden entstanden, Personen sind dabei nicht verletzt worden.

Das GMS "St. Michael" hatte den Mittellandkanal in Richtung Westen befahren, als es auf Höhe der Brücke "Waller Weg", im Bereich Braunschweig-Wenden, aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß mit dem GMS "Inga R." kam. Bei dem in östliche Richtung fahrenden Schiff "Inga R." kam es zu einer Leckage im Bugbereich. Eine Gefahr des Sinkens bestand jedoch nicht. Das Schiff "St. Michael" wurde ebenfalls im Bugbereich stark beschädigt. Personenschäden hat es bei dem Unfall nicht gegeben. Durch den Unfall traten Betriebsstoffe aus und es kam zu einer Gewässerverunreinigung. Beide Schiffe erhielten zunächst ein Weiterfahrverbot. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf etwa 80 000 Euro. /he

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: