Polizeidirektion Hannover

POL-H: 22-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern Abend gegen 22:00 Uhr ist an der Krausenstraße Ecke Simrockstraße (Südstadt) ein 22-jähriger Motorradfahrer mit dem PKW eines 43-Jährigen kollidiert und hat dabei schwere Verletzungen erlitten.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der junge Mann mit seiner Suzuki die Simrockstraße aus Richtung Bandelstraße kommend befahren. An der Kreuzung wollte er von der Simrockstraße nach links in die Krausenstraße einbiegen und übersah dabei offensichtlich den vorfahrtberechtigten Mercedes des 43-Jährigen. Dieser befuhr die Krausenstraße aus Richtung Hildesheimer Straße kommend. Trotz eines Bremsmanövers konnte der PKW-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, so dass er frontal in die linke Seite des Motorrades prallte. Dabei wurde der Zweiradfahrer zuerst auf die Motorhaube aufgeladen und im Anschluss auf die Fahrbahn geschleudert. Die Suzuki rutschte nach dem Unfall gegen zwei im Kreuzungsbereich geparkte PKW (VW und Skoda) und beschädigte diese. Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Sein Unfallgegner wurde nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 14 000 Euro. Die Unfallstelle war für etwa zwei Stunden gesperrt - es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. / tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: