Polizeidirektion Hannover

POL-H: 40-Jährige bei Unfall mit Stadtbahn schwer verletzt

Hannover (ots) - Heute gegen 19:00 Uhr ist eine BMW-Fahrerin an der Hildesheimer Straße in Grasdorf mit einer Stadtbahn kollidiert und in ihrem Auto eingeklemmt worden. Sie ist mit schweren Verletzungen in eine Klinik gekommen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die Autofahrerin stadteinwärts unterwegs gewesen und wollte kurz hinter dem Agnes-Karl-Krankenhaus wenden. Dazu fuhr sie nach links über die Schienen der Stadtbahn und übersah offensichtlich die in die gleiche Richtung fahrende Bahn der Linie 2, so dass der Triebwagen frontal in die linke Fahrzeugseite prallte. Durch die Deformation wurde die 40-Jährige eingeklemmt. Die von Zeugen alarmierte Feuerwehr befreite die Verletzte aus ihrem Auto. Ein Rettungswagen transportierte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus - Lebensgefahr besteht nicht. Während der Unfallaufnahme waren die Hildesheimer Straße sowie auch die Stadtbahn komplett für etwa eine Stunde gesperrt. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wird auf 40 000 Euro geschätzt. /tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: