Polizeidirektion Hannover

POL-H: Holzschuppen durch Feuer fast vollständig zerstört

Hannover (ots) - Gestern Vormittag gegen 11:00 Uhr ist ein Holzschuppen im Kiebitzmoor im Ortsteil Schloss Ricklingen (Garbsen) aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Es entstand leichter Sachschaden.

Ein 52-jähriger Spaziergänger war gestern Vormittag mit seinem Hund an der Feldmark im Kiebitzmoor unterwegs gewesen, als er im hinteren Bereich eines Schuppens Rauch wahrnahm. Daraufhin alarmierte der Mann die Feuerwehr. Als diese eintraf stand der Holzschuppen, an den ein weiterer Gebäudeteil mit Pferdeboxen angrenzt, bereits voll in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, der Schuppen ist jedoch fast vollständig zerstört worden. Die Pferdeboxen wurden teilweise beschädigt. Personen wurden nicht verletzt, auch keines der eingestellten Pferde - diese befanden sich zum Brandzeitpunkt auf den umliegenden Weiden. Ermittlungen ergaben, dass der im Schuppen befindliche Ofen brandursächlich ist. Der 71-jährige Eigentümer hatte kurz vor dem Brandausbruch den Kohleofen beheizt und danach unbeaufsichtigt gelassen. Vermutlich aufgrund schlechter Isolierung am Abgasrohr entzündete sich in diesem Bereich durch die Hitzeentwicklung das Holz des Schuppens. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 5 000 Euro. / gl, tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: