Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Blitzeinbruch in Schmuckgeschäft

Foto 1

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 03:30 Uhr sind zwei bislang unbekannte Täter mit einem VW Bus in die Schaufensterscheibe eines Schmuckgeschäftes an der Straße Alt-Vinnhorst (Vinnhorst) gefahren. Anschließend haben sie aus dem Laden Schmuckgegenstände gestohlen und sind mit ihrer Beute zu Fuß geflüchtet.

Zwei Wachleute (20 und 51 Jahre alt) hatten beobachtet, wie die Unbekannten mit einem VW Bus in die mit einem Rollladen gesicherte Schaufensterscheibe des Geschäftes fuhren und gingen zunächst von einem Verkehrsunfall aus. Als sie sich dem Bulli näherten, setzte der Wagen zurück, beschädigte mit dem Heck einen geparkten Opel Corsa und fuhr erneut in das Schaufenster. Die Scheibe wurde dabei komplett zerstört. Die beiden Männer begaben sich anschließend in den Laden, zerschlugen dort mehrere Glasvitrinen und flüchteten mit dem erbeuteten Schmuck zu Fuß in Richtung eines nahegelegenen Wohngebietes. Die von Anwohnern und den Wachmännern alarmierten Polizisten leiteten sofort eine Fahndung ein - diese verlief trotz des Einsatzes mehrerer Streifenwagen und eines Polizeihubschraubers erfolglos. Auf der Flucht verloren die Diebe einen Teil ihrer Beute. Erste Ermittlungen ergaben, dass der VW Bus in der Nacht vom 04. auf 05.03. an der Straße Bünteweg (Kirchrode) gestohlen worden war. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unklar. Bezüglich der Einbrecher liegt nur eine vage Beschreibung vor. Demnach hat es sich um zwei zirka 1,75 Meter große Südländer gehandelt. Einer trug eine helle, der andere eine dunkle Hose. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 entgegen. /hil,st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: