Polizeidirektion Hannover

POL-H: Oststadt: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Hannover (ots) - Gestern, gegen 21:15 Uhr, ist ein 21-Jähriger mit seinem Mazda an der Hamburger Allee von der Fahrbahn abgekommen. Zwei der vier PKW-Insassen sind schwer, die anderen beiden leicht verletzt worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der junge Mann mit seinem Auto gestern Abend auf der Hamburger Allee - aus Richtung Vahrenwalder Straße kommend - stadteinwärts unterwegs gewesen. Zunächst fuhr der 21-Jährige mit seinem Mazda auf dem linken Fahrstreifen und beabsichtigte dann hinter der Einmündung Hagenstraße die Spur nach rechts zu wechseln. In einer leichten Rechtskurve folgte der er offensichtlich infolge Unachtsamkeit nicht dem Fahrverlauf nach rechts sondern fuhr geradeaus. Der PKW kam anschließend nach links von der Straße ab und prallte mit der linken vorderen Ecke auf dem begrünten Fahrbahnteiler gegen einen Baum. In der weiteren Folge kippte das Auto nach rechts und rutschte - auf der Seite liegend - noch zirka 20 Meter auf der Fahrbahn entlang. Bei dem Unfall zogen sich zwei der im Fond Mitfahrenden (32 und 23 Jahre alt) schwere Verletzungen zu, sie kamen mit Rettungswagen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Der 21-jährige Mazda-Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer verletzten sich leicht und wurden in Krankenhäusern ambulant medizinisch versorgt. An dem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5 000 Euro. Die Hamburger Allee war stadteinwärts bis zirka 22:30 Uhr gesperrt. /st, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: