Polizeidirektion Hannover

POL-H: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 03:30 Uhr ist aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in der Küche einer Wohnung an der Köthenwaldstraße (Lehrte) ausgebrochen. Der 28-jährige Mieter und sein einjähriger Sohn kamen vorsorglich in eine Klinik.

Der 28-Jährige hatte sich gegen 01:00 Uhr im Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung schlafen gelegt, während sein Sohn im Kinderzimmer schlief. Gegen 03:00 Uhr wachte der Mann auf, bemerkte starken Qualm, flüchtete aus der Wohnung und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr rettete zunächst den Einjährigen aus dem Kinderzimmer und löschte anschließend die Flammen, die offenbar in der Küche ausgebrochen waren. Sowohl der 28-Jährige als auch sein Sohn blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt, kamen jedoch vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2 000 Euro. Zur Ermittlung der Ursache werden Brandermittler die Wohnung morgen erneut aufsuchen./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: