Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung: Feuer in Werkstatt - Die Ermittlungen dauern an

Hannover (ots) - Gestern gegen 16:00 Uhr war es in einer Werkstatt an der Wunstorfer Straße (Neustadt am Rübenberge) zu einem Feuer gekommen. Durch die Flammen sind eine Halle und drei Fahrzeuge vollständig ausgebrannt (wir haben berichtet). Die Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Ein 46-jähriger Anwohner hatte hohe Flammen auf dem Gelände der Autowerkstatt bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Die Feuerwehr löschte die brennende Halle, in der drei Fahrzeuge standen. Personen befanden sich nicht in der Werkstatt (wir haben berichtet). Heute haben Brandermittler der Kriminalpolizei die Werkstatt besichtigt. Sie schließen einen technischen Defekt aus und gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung als Brandursache aus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 100 000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. / krä, hil

Bezug: unsere Meldung von gestern: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2214926/pol-h-feuer-in-werkstatt

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Krämer
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: