Polizeidirektion Hannover

POL-H: 48-jähriger Hausbesitzer bei Feuer leicht verletzt

Hannover (ots) - Ein 48 Jahre alter Hausbesitzer hat am Freitag gegen 16:05 Uhr bei einem Feuer in seinem Haus an der Mehrumer Straße in Haimar (Sehnde) eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Die Brandursache ist bislang unklar.

Der Hauseigentümer war nach bisherigen Erkenntnissen gegen 16:05 Uhr nach Hause gekommen und stellte bereits beim Aufschließen der Haustür starke Rauchentwicklung im Flur und im Schlafzimmer fest. Er alarmierte daraufhin sofort die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die offenbar in der Nähe des Schornsteins im Schlafzimmer ausgebrochen waren. Der 48-Jährige kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Brandermittler der Polizei werden den Brandort am Montag aufsuchen, um die bislang unklare Ursache für das Feuer zu ermitteln. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 5 000 Euro./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: