Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei sucht Unfallzeugen! Fußgänger von Stadtbahn erfasst

Hannover (ots) - Ein 23-Jähriger ist gestern gegen 19:40 Uhr an der Hildesheimer Straße - Höhe Abelmannstraße - (Döhren) beim Überqueren des Gleisbereiches von einer fahrenden Stadtbahn der Linie 1 erfasst worden. Der junge Mann ist mit schweren Verletzungen in eine Klinik gekommen, es besteht Lebensgefahr.

Nach Zeugenaussagen hatte der 23-Jährige am Montagabend bei Rot zeigender Fußgängerampel - von der Abelmannstraße kommend - den Gleisbereich der Hildesheimer Straße überquert. Dabei wurde er von einer in Richtung Laatzen fahrenden Stadtbahn erfasst, zirka zehn Meter mitgeschleift und blieb dann im Gleisbett - eingeklemmt zwischen Bahn und Aufgang des Hochbahnsteiges - liegen. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt konnte der 23-Jährige von den Rettungskräften befreit und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik transportiert werden. Die 55 Jahre alte Stadtbahnfahrerin erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Sanitätern betreut. Während der Unfallaufnahme war die Hildesheimer Straße stadtauswärts für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Ebenso war das Stadtbahngleis in Richtung Laatzen nicht befahrbar - hier dauerte die Sperrung ungefähr 40 Minuten.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen. / tr, st, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: