Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall mit Schweinetransporter auf der Bundesautobahn (BAB) 2

Hannover (ots) - Heute gegen 00:20 Uhr ist der Anhänger eines mit Schweinen beladenen Viehtransporters auf der BAB 2 bei Rinteln umgekippt. Mehrere Tiere sind auf die Fahrbahn gelaufen. Die Polizei sperrte die BAB 2 in Richtung Berlin für mehrere Stunden.

Der 39 Jahre alte Fahrer war mit dem Tiertransporter in der Nacht auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Bei Rinteln - etwa ein Kilometer hinter der Anschlussstelle Bad Eilsen - geriet der LKW-Anhänger in einer leichten Rechtskurve ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab. Der Fahrer versuchte den Lastzug durch Gegenlenken und Beschleunigen zu stabilisieren. Dieses misslang jedoch und der Anhänger kippte auf die linke Seite. Dadurch konnten 15 der insgesamt 180 geladenen Schweine auf die Fahrbahn laufen. Feuerwehrleute fingen die ausgebüxten Tiere ein. Sechs Schweine mussten notgeschlachtet werden, zehn weitere verendeten in dem Viehtransporter. Die überlebenden Tiere wurden auf einen weiteren LKW umgeladen. Die Polizei sperrte die BAB 2 in Richtung Berlin bis etwa 06:30 Uhr, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an dem Anhänger beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 5 000 Euro. / ste, krä

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: