Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mehrer Brände in der Region Hannover

Hannover (ots) - Ricklingen: Zimmerbrand

Gestern Abend ist es gegen 22:15 Uhr zu einem Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung an der Friedrich-Ebert-Straße gekommen. Die 85-jährige Mieterin und ein befreundetes Ehepaar (75 und 87 Jahre alt) sind mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte vermutlich ein in Brand geratenes Weihnachtsgesteck verantwortlich für das Feuer gewesen sein. Offensichtlich breiteten sich die Flammen sehr schnell aus und griffen auf das Mobiliar über - erste Löschversuche durch die Mieterin blieben erfolglos. Die 85-Jährige, eine 75 Jahre alte Frau und deren Ehemann (87 Jahre) wurden mit leichten Rauchgasintoxikationen in Kliniken transportiert. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 45.000 Euro.

Linden-Süd: Balkonbrand

Kurz vor Mitternacht - gegen 23:25 Uhr - ist es auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses an der Behnsenstraße zu einem Brand gekommen. Es ist niemand verletzt worden.

In Abwesenheit des 27-jährigen Mieters war es gestern auf dem Balkon seiner Wohnung im zweiten Obergeschoss zu einem Brand gekommen. Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Nach ersten Informationen wurde dabei insbesondere Kunststoffmobiliar zerstört. Darüber hinaus in Mitleidenschaft gezogen: Balkondecke und Hausfassade. Die Brandursache ist zurzeit noch ungeklärt. Auch die Höhe des Schadens steht momentan noch nicht fest.

Groß-Buchholz: 5er BMW brennt aus

Heute Morgen gegen 00:45 Uhr ist der in einer Tiefgarage an der Groß-Buchholzer Straße abgestellte PKW BMW bei einem Feuer völlig ausgebrannt. Durch die Hitzeeinwirkung ist auch ein Fiat beschädigt worden.

Ein Anwohner hatte heute Morgen das Feuer bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Offensichtlich brannte der 5er BMW eines 40-Jährigen beim Eintreffen der Feuerwehr bereits lichterloh. Durch die Hitzeeinwirkung ebenfalls beschädigt wurde ein in der Nähe geparkter Fiat 500 einer 42-Jährigen. Die Brandursache ist zurzeit noch ungeklärt, die Ermittlungen dauern an. Zur Höhe des Sachschadens kann momentan auch noch keine Aussage getroffen werden.

Linden-Süd: Brennender Container beschädigt Kindertagesstätte

Gegen 03:50 Uhr ist es am Haspelfelder Weg zum Brand eines Müllcontainers gekommen.

Heute Morgen war ein an einer Kindertagesstätte stehender Müllcontainer in Brand geraten. Ein Passant hatte den brennenden Behälter bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Diese konnte das Feuer - die Flammen hatten bereits auf ein Holzfenster der "Kita" übergegriffen - löschen, noch bevor sich dieses auf weitere Teile des Gebäudes ausbreiten konnte. Eine Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest.

Vahrenwald: Lagerhalle brennt

Gegen 05:45 Uhr hat heute Morgen eine Lagerhalle an der Vahrenwalder Straße gebrannt. Verletzte hat es nicht gegeben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 50 000 Euro.

Aus bislang ungeklärter Ursache war am Sonntagmorgen der als Möbellager dienende Bereich einer Lagerhalle in Brand geraten. Ein 30-jähriger Anwohner hatte das Feuer entdeckt und die Rettungskräfte informiert. Verletzte gab es keine.

Die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden die Brandorte in der kommenden Woche untersuchen. /st, tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: