Polizeidirektion Hannover

POL-H: Wohnungsbrand: Ein Schwerverletzter, eine Leichtverletzte

Hannover (ots) - Heute Morgen ist es gegen 04:00 Uhr in einer Wohnung an der Schulenburger Landstraße (Vinnhorst) aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen, bei dem sich ein 50-Jähriger schwere und eine 80 Jahre alte Frau leichte Verletzungen zugezogen hat.

Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, die von einem 50 Jahre alten Mann bewohnt wird. Die darunter wohnenden Hauseigentümer bemerkten in der Nacht Rauchgeruch, sahen aus dem Fenster, bemerkten das Feuer und alarmierten umgehend die Rettungskräfte. Diese brachten den Brand schnell unter Kontrolle und retteten den Wohnungsmieter über den Balkon. Der Mann zog sich schwere Brandverletzungen zu. Eine 80-Jährige, die auf derselben Etage des Hauses wohnt, erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wird ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt. Die Wohnungen im ersten Obergeschoss sind derzeit nicht bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 000 Euro. Während der Löscharbeiten war die Schulenburger Landstraße für etwa eine Stunde gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. / tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: