Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Erpressung vereitelt

Hannover (ots) - Polizei und Staatsanwaltschaft haben gestern Nachmittag einen 60 Jahre alten Mann festgenommen, der seit Mittwoch versucht hatte, den hannoverschen Unternehmer Carsten Maschmeyer zu erpressen. Der Festgenommene wurde heute einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Die Polizeidirektion Hannover hatte am vergangenen Mittwoch die Mitteilung über den Erpressungsversuch gegen Carsten Maschmeyer erhalten und die Ermittlungen aufgenommen. In dem Erpresserschreiben, in dem mit körperlicher Gewalt gedroht wurde, wurde ein Milionenbetrag von dem hannoverschen Unternehmer gefordert. Nach intensiver Zusammenarbeit zwischen der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover wurde der Beschuldigte am Samstagnachmittag bei einer vereinbarten Geldübergabe in Münster (Nordrhein-Westfalen) vorläufig festgenommen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 6 0-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen, der bereits wegen Betruges verurteilt worden ist. Der Festgenommene, der noch am gestrigen Tage nach Hannover gebracht worden ist, wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter beim Amtsgericht Hannover vorgeführt, der Haftbefehl erließ./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 01525-663-1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: