Polizeidirektion Hannover

POL-H: Wunstorf: Ausgerissene Pferde sorgen für Polizeieinsatz

Hannover (ots) - 51 von einer Koppel eines Rittergutes in Wunstorf ausgerissene Pferde haben gestern ab zirka 10:45 Uhr Polizei und Feuerwehr "auf Trab" gehalten. Kurz vor 14:00 Uhr waren die Ausreißer wieder wohlbehalten zurück in ihren Stallungen.

Die Pferde hatten gestern Morgen den doppelt gesicherten Zaun einer Weide durchbrochen und liefen offenbar zunächst in Richtung Luthe davon - warum ist bislang ungeklärt. Während sich der Großteil der Tiere über Felder und Straßen von Wunstorf in Richtung Seelze bewegte und aus der Luft von Polizeihubschraubern "begleitet" wurde, verteilten sich einige der insgesamt 51 Ausreißer auch in der Wunstorfer Innenstadt, in Luthe, Gümmer, Lohnde, Kirchwehren sowie Northen. Zeitweise machten die Vierbeiner nicht nur Bundesstraßen, Gemeinde,- Kreis- und Landesstraßen, sondern auch die Bahnlinie unsicher. Kurzzeitige Sperrungen waren die Folge und sorgten für erhebliche Beeinträchtigungen. Der Bahn-Streckenabschnitt Wunstorf-Seelze musste sogar für etwa zweieinhalb Stunden seinen Betrieb einstellen. Weitere Sicherheitsvorkehrungen an den Auffahrten zur Bundesautobahn (BAB) 2 konnten verhindern, dass die Tiere auf die Autobahn liefen. Insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung von Privatpersonen gelang es letztlich alle Tiere - zumeist in kleinen Trupps - einzufangen und gegen 14:00 Uhr zurück in ihre Stallungen auf das Gut zurückzubringen. Alle Pferde blieben unverletzt. Zerkratzt und eingedellt zurück blieben allerdings zwei im Ortsteil Northen eingesetzte Streifenwagen. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: