Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zu unserer Presseinformation Nr. 3 von gestern Mann bei Wohnhausbrand lebensgefährlich verletzt Verletzter identifiziert - Brandursache weiter unklar

Hannover (ots) - Gestern gegen 17:55 Uhr war ein Wohnhaus an der Hauptstraße in Weetzen (Ronnenberg) in Brand geraten. Ein Mann hatte dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten (wir haben berichtet). Der Verletzte konnte als 70-jähriger Mieter der Erdgeschosswohnung identifiziert werden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein vorbeikommender Passant das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Das zweigeschossige Gebäude wurde durch den Brand fast vollständig zerstört. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden an. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 000 Euro. Der gestern in der Erdgeschosswohnung aufgefundene verletzte Mann wurde zwischenzeitlich identifiziert - es handelt sich um den 70-jährigen Mieter der Wohnung. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Brandermittler können den Geschehensort aufgrund Einsturzgefahr derzeit nicht betreten. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: