Polizeidirektion Hannover

POL-H: Brand in Mehrfamilienhaus: Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte

Hannover (ots) - Heute gegen 01:00 Uhr ist es im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Nollendorfstraße (Vahrenwald) aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand gekommen. Eine 59-jährige Mieterin ist schwer, zwei weitere Hausbewohner (67 und 54 Jahre alt) sind leicht verletzt worden. An dem Gebäude ist ein Schaden von etwa 150 000 Euro entstanden.

Ersten Ermittlungen zufolge war das Feuer in der Wohnung der 59-Jährigen ausgebrochen. Mehrere Zeugen bemerkten dies und alarmierten umgehend die Brandbekämpfer. Diese retteten unter anderem die Mieterin sowie eine 67-jährige Frau und ihren 54 Jahre alten Ehemann aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss und löschten den Brand. Ein Rettungswagen transportierte die Schwerverletzte mit Brandwunden und einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik. Auch die beiden Bewohner aus der dritten Etage wurden in einem Krankenhaus wegen Rauchgasvergiftungen behandelt. Die Wohnung der 59 Jahre alten Frau brannte vollständig aus, wobei durch das aufsteigende Rauchgas auch die direkt darüber liegende Wohnung vorübergehend unbewohnbar ist. Zwischen der ersten und zweiten Etage besteht zudem Einsturzgefahr. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 150 000 Euro. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern an. / tr, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: