Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zu unseren Presseinformation Nr. 7 Küchenbrand und Nr. 8 Laubenbrand von gestern

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei hat heute beide Brandorte untersucht. In Osterwald hatten offensichtlich zwei Kinder am Herd gespielt, ihn eingeschaltet und so das Feuer ausgelöst. Ursächlich für das Feuer in der Laube könnte ein technischer Defekt oder eine Brandlegung gewesen sein.

10 000 Euro Schaden bei Küchenbrand

Gestern gegen Mittag brach in der Küche eines Einfamilienhauses an der Straße Jan-Körber-Weg (Garbsen/Osterwald) ein Brand aus. Verletzte gab es nicht. Es ist ein Schaden von etwa 10 000 Euro entstanden. (Wir haben berichtet) Ermittler der Kriminalpolizei haben den Brandort heute untersucht und festgestellt, dass die beiden Kinder (zwei und fünf Jahre alt), die sich alleine im Obergeschoss des Hauses aufgehalten hatten, während die Mutter im Erdgeschoss war, am Herd herumgespielt haben. Dabei müssen sie diesen versehentlich eingeschaltet haben. Darauf abgelegte Tapetenrollen gerieten in Brand.

Brand einer Gartenlaube

Gestern gegen 17:00 Uhr ist an der Straße Fischerhof (Ricklingen) eine Gartenlaube abgebrannt. Es hat keine Verletzten gegeben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15 000 Euro. (Wir haben berichtet) Die Polizei geht bei der Brandursache von einem technischen Defekt oder einer Brandlegung aus, nachdem sie den Brandschutt heute untersucht hat. Die Ermittlungen hierzu dauern an./ tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: