Polizeidirektion Hannover

POL-H: 49-Jähriger durch Defekt an Heizungsanlage schwer verletzt

Hannover (ots) - Durch einen Defekt an der Heizungsanlage seines Wohnhauses an der Straße Im Gümmerwald (Seelze / Ortsteil Gümmer) hat sich gestern Abend gegen 19:00 Uhr der 49 Jahre alte Hauseigentümer schwere Verbrühungen zugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der 49-Jährige zusammen mit seiner gleichaltrigen Ehefrau im Wohnzimmer der Doppelhaushälfte aufgehalten, als beide merkwürdige Geräusche an einem Heizkörper feststellten. Ferner bemerkte das Ehepaar, dass dieser ungewöhnlich heiß war. Der Mann ging daraufhin in den Keller, öffnete die Klappe des Allesbrenners und versuchte, zur Reduzierung der Temperatur, einige Holzscheite aus dem Brennraum zu entfernen. Zeitgleich platzte offenbar die Umwälzpumpe der Heizungsanlage, wodurch auch kochend heißes Wasser austrat. Der 49-Jährige zog sich dabei schwere Verbrühungen zu. Der Verletzte verließ anschließend den Keller noch selbstständig, seine Ehefrau verständigte die Rettungskräfte. Der Hauseigentümer erlitt bei dem Vorfall schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Brandermittler haben den Geschehensort heute untersucht und gehen von einem technischen Defekt an der Heizungsanlage als Ursache für das Unglück aus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5 000 Euro./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: