Polizeidirektion Hannover

POL-H: Busbrand - keine Verletzten

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 05:10 Uhr ist an der Straße Alt Engelbostel (Engelbostel) ein Gelenkbus in Brand geraten. Es hat keine Verletzten gegeben. Durch das Feuer ist ein Schaden in Höhe von etwa 35 000 Euro entstanden. Brandermittler der Kriminalpolizei haben als vermutliche Ursache einen technischen Defekt festgestellt.

Der 27-jährige Fahrer des Busses hatte diesen gegen 05:00 Uhr vom Betriebsgelände an der Straße Alter Flughafen geholt, als er kurze Zeit später während der Fahrt Funken unter dem Bus bemerkte und anhielt. Eine 34 Jahre alte PKW-Fahrerin stoppte ihr Fahrzeug ebenfalls, alarmierte die Feuerwehr und sagte dem jungen Mann, dass der Bus am Auspuff brennen würde. Der Busfahrer versuchte noch vergebens mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die Flammen breiteten sich schnell aus, wobei es zu einer Explosion des Druckluftbehälters der Bremsen kam und der Bus vollständig ausbrannte. Weiterhin zog das Feuer einen Zaun, eine Hecke und einige Bäume in Mitleidenschaft. Um 06:10 Uhr hatten die Brandbekämpfer den Mercedes gelöscht. Verletzte gab es nicht, da der Bus - bis auf den Fahrer - leer war. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 34 000 Euro. Derzeitigen Ermittlungen zufolge geht die Kriminalpolizei, die das Wrack heute untersucht hat, bei der Brandursache von einem technischen Defekt am Motor aus. /tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: