Polizeidirektion Hannover

POL-H: 12-jähriger Junge bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute gegen 13:30 Uhr ist es auf der Sarstedter Straße / Landesstraße (L) 410 in Müllingen (Sehnde) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 52-jähriger Renault-Fahrer hat einen 12 Jahre alten Jungen erfasst, der gerade aus einem Bus gestiegen war und über die Straße gehen wollte. Der Junge hat lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 12-jährige Junge auf dem Weg von der Schule nach Hause gewesen. In seinem Heimatort Müllingen angekommen, war er an der Bushaltestelle "Müllingen - Mühle" aus dem Bus gestiegen und unvermittelt vor dem haltenden Fahrzeug auf die Straße gelaufen. Ein 52-jähriger Renault-Fahrer - er war ebenfalls in Richtung der Ortschaft Ingeln unterwegs - überholte zu diesem Zeitpunkt den. Er erfasste den Jungen frontal. Der 12-Jährige wurde durch den Aufprall mehrere Meter weit geschleudert und blieb bewusstlos auf der Straße liegen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Nach polizeilichen Schätzungen entstand an dem PKW ein Schaden von 2 500 Euro. Die Polizei sperrte die K 410 in beide Richtungen bis 16:20 Uhr wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Der Busverkehr wurde umgeleitet. / krä, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Krämer
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: