Polizeidirektion Hannover

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild 35-jährige Rollstuhlfahrerin von Unbekanntem vergewaltigt

Hannover (ots) - Am Samstag, den 10.09.2011, gegen 16:00 Uhr ist eine 35 Jahre alte behinderte Frau in einem Waldstück an der Tiergartenstraße (Anderten) von einem bislang unbekanntem Täter vergewaltigt worden. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem Vergewaltiger.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war die 35-Jährige - sie ist nach einem Schlaganfall teilweise gelähmt - mit ihrem Rollstuhl auf dem Gehweg der Tiergartenstraße unterwegs gewesen. Als sie vor einem Geschäftseingang in Höhe der Hausnummer 97 anhielt, bemerkte sie, wie von hinten eine Person an sie herantrat. Nach Angaben des Opfers habe ein Unbekannter dann die Griffe des Rollstuhls erfasst, sie auf dem linken Gehweg stadtauswärts in Richtung der Gaststätte "Tiergartenschänke" und dann nach links in einen Waldweg geschoben. In der Nähe des "Queenshotels" sei sie aus dem Rollstuhl gezogen und anschließend vergewaltigt worden. Der Täter flüchtete unmittelbar nach der Tat zu Fuß in Richtung der "Tiergartenschänke". Die 35-Jährige begab sich zunächst nach Hause und verständigte sechs Tage später die Polizei. Der Täter ist zirka 30 - 40 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und kräftig. Er hatte schulterlange fettige Haare und wirkte insgesamt ungepflegt. An der linken Halsseite trug er eine auffällige Tätowierung in Form einer Sternschnuppe. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, setzen sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung. /hil,schie Das Phantombild zur Meldung finden sie zum download unter http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: