Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseinformation des Landeskriminalamtes Niedersachsen und der Polizeidirektion Hannover Sachverständige verletzt sich bei Funktionstest

    Hannover (ots) - Heute Nachmittag ist es gegen 13:30 Uhr beim Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen zu einem Unfall gekommen: Ein Waffensachverständiger hat sich im Dienstgebäude an der Schützenstraße (List) bei einem Funktionstest einer Waffe an der Hand verletzt.

    Der 53 Jahre alte Sachverständige war am Nachmittag im Beschusslabor des LKA Niedersachsen dabei gewesen eine Langwaffe einer waffentechnischen Begutachtung zu unterziehen. Beim Beschuss in ein Wasserbecken kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Aufplatzen des Laufes. Hierbei wurde der LKA-Mitarbeiter an der linken Hand schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung vor Ort kam der 53-Jährige mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Nach Auskunft des Landeskriminalamtes Niedersachsen werden dort jährlich zirka 2 500 Waffen untersucht, um ein waffentechnisches Gutachten zu erstellen. / st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: