Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Rollerfahrer bei Unfall verletzt Podbielskistraße
List

    Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 07:40 Uhr, ist es auf der Podbielskistraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Kleinbus hatte unvermittelt einen Fahrspurwechsel begonnen, dadurch ist ein seitlich versetzt fahrender Motorrollerfahrer gestürzt und hat sich leicht verletzt. Der Verursacher ist anschließend vom Unfallort geflüchtet.

    Der 45 Jahre alte Motorrollerfahrer hatte am Morgen den rechten von zwei Fahrstreifen der Podbielskistraße in Richtung stadtauswärts befahren. Etwa in Höhe der Käthe-Kollwitz-Schule setzte ein auf der linken Spur seitlich versetzt fahrender Kleinbus unvermittelt den Blinker und begann einen Fahrstreifenwechsel nach rechts. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Zweiradfahrer stark ab, stürzte auf der nassen Fahrbahn und verletzte sich leicht. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den 45-Jährigen zu kümmern. Bei dem Kleinbus - möglicherweise ein Schulbus - soll es sich um einen blauen Opel Vivaro gehandelt haben. Die Höhe des Unfallschadens an dem Motorroller schätzen die Beamten auf etwa 250 Euro. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den unbekannten Kleinbusfahrer. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Hannover in Verbindung zu setzen. / ste, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: