Polizeidirektion Hannover

POL-H: 31 Fahrzeuge übernommen Hannover

Polizeivizepräsident Rainer Langer und einige Kollegen übernehmen die 31 Fahrzeuge

    Hannover (ots) - Polizeivizepräsident Rainer Langer hat am Dienstag 31 neue Dienstfahrzeuge für die Polizeidirektion Hannover übernommen. Das ist die bisher größte "Einzellieferung" von Fahrzeugen für die Behörde. Grund: Neben dem üblichen Nachersatz konnten noch acht Autos zusätzlich mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung beschafft werden. Die neuen Dienstfahrzeuge stammen allesamt von VW; es handelt sich um Modelle vom Typ Passat, die mit modernen, abgasarmen Dieselmotoren ausgerüstet sind. Der Anschaffungswert pro Fahrzeug liegt bei rund 30.000 Euro. 29 der Wagen sind blau-silber und für den Einsatz- und Streifendienst bestimmt, zwei werden als Zivilfahrzeuge eingesetzt. Langer freute sich sehr über die Beschaffung: "Es ist wichtig, dass unsere Kolleginnen und Kollegen mit zeitgemäßer Technik ausgerüstet werden. Dazu gehören natürlich auch moderne Fahrzeuge." Streifenwagen bleiben bei der Polizei in der Regel zehn bis elf Jahre im Einsatz, in dieser Zeit legen sie zwischen 250.000 und 300.000 Kilometer zurück. Nach der Ausmusterung werden die Fahrzeuge in der Regel versteigert. Die Versteigerung jener Autos, die nun durch die Neuansschaffungen ersetzt werden, wird voraussichtlich im Frühjahr stattfinden. sw/kie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke
Telefon: +49 (0)511 109 1004
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: