Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zwei Fußgänger bei Unfall schwer verletzt Lissaboner Allee
Bemerode

    Hannover (ots) - Zwei Fußgänger bei Unfall schwer verletzt Lissaboner Allee / Bemerode

    Gestern Abend sind zwei Fußgänger bei einem Verkehrsunfall an der Lissaboner Allee gegen 18:15 Uhr schwer verletzt worden, nachdem sie bei Rotlicht die Kreuzung überqueren wollten und hierbei von einem PKW erfasst wurden.

    Die beiden 34 und 23 Jahre alten Messegäste aus Bayern hatten an der Lissaboner Allee Ecke Kronsbergstraße die Kreuzung überqueren wollen, obwohl die Lichtsignalanlage für Fußgänger Rot zeigte. Eine 41-jährige Ford-Fahrerin, die auf der Kronsbergstraße Richtung Lissaboner Allee fuhr, wollte den Kreuzungsbereich bei für sie geltendem Grünlicht überqueren. Hierbei übersah sie die von links kommenden Fußgänger. Die PKW-Fahrerin erfasste beide Männer mit ihrer Fahrzeugfront. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 34-Jährige schwere Kopfverletzungen, der 23-Jährige trug eine Unterschenkelfraktur davon. Beide wurden zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand jedoch für keinen der beiden. Auch die 41-jährige Ford-Fahrerin musste aufgrund ihres Schocks behandelt werden. An dem Ford entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 500 Euro. Während der Maßnahmen vor Ort musste die Lissaboner Allee in Richtung Weltausstellungsallee bis 19:00 Uhr gesperrt werden. /pan,hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Julia Panten
Telefon: 0511 - 109    - 1044
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: