Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten Steinweg
Gehrden

    Hannover (ots) - Heute Mittag, gegen 12:25 Uhr, ist in der Fußgängerzone in Gehrden (Steinweg) ein Pkw frontal gegen ein Geschäftsgebäude gefahren. Die beiden Fahrzeuginsassen sind durch den Unfall schwer verletzt worden.

    Nach Angaben von Zeugen fuhr der 83-jährige Pkw-Fahrer um die Mittagszeit mit hoher Geschwindigkeit in seinem Subaru Outback aus noch unbekannten Gründen über den Gehweg der Dammstraße in Gehrden. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine 82-jährige Ehefrau. Er streifte zunächst eine Hauswand und beschädigte dadurch eine Fensterbank. Ein Fußgänger musste an die Seite springen, um einem Zusammenstoß zu entgehen. In der unmittelbar angrenzenden Fußgängerzone (Steinweg) prallte der Pkw frontal gegen die Betonsäule eines Geschäftshauses, drehte sich und blieb mit dem Heck rückwärts an einem Fahrradständer stehen. Die Beifahrerin wurde durch den Unfall im Pkw eingeklemmt, die Beifahrerin musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Eheleute kamen mit schweren Verletzungen zur stationären Aufnahme in Krankenhäuser. Für die Frau besteht Lebensgefahr. Passanten kamen durch den Unfall nicht zu Schaden. Der Subaru wurde stark deformiert, an dem Gebäude und dem Fahrradständer entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Polizei bittet weitere Geschädigte sowie Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 beim Verkehrsunfalldienst in Hannover zu melden. ste / noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1045
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: