Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Bundesautobahn (BAB) 7
Kreuz Hannover Ost

    Hannover (ots) - Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW sind heute Morgen gegen 09:40 Uhr auf der BAB 7 im Bereich des Autobahnkreuzes Hannover Ost der 51-jährige Fahrer und der 17 Jahre alte Beifahrer des auffahrenden Transporters leicht verletzt worden.

    Die beiden Lastkraftwagen hatten die BAB 7 von Hamburg kommend in Richtung Kassel auf dem rechten von zwei Fahrstreifen befahren. In einer Baustelle in Höhe des Autobahnkreuzes Hannover Ost musste der 40 Jahre alte Fahrer eines  Daimler-Crysler (LKW mit Anhänger) abbremsen. Dieses übersah der Fahrer des nachfolgenden Transporters (7,5-Tonner) und fuhr auf diesen auf. Sowohl der 51-Jährige, als auch sein Beifahrer, wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Beide wollen sich gegebenenfalls selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Fahrer des Gespanns blieb unverletzt. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Drei auf der Ladefläche des auffahrenden LKW befindliche Pferde wurden unverletzt auf einen Ersatztransporter umgeladen. Die Fahrbahn in Richtung Kassel musste für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden, der Verkehr staute sich hier auf etwa vier Kilometer Länge. / schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: