Polizeidirektion Hannover

POL-H: 15-Jähriger schlägt 20-jährigem Opfer ins Gesicht Marktplatz
Pattensen

    Hannover (ots) - Am Samstag gegen 22:10 Uhr hat ein 15-Jähriger mit drei Begleitern (16, 17 und 19 Jahre alt) einem 20-jährigen Mann nach einem Streit mehrfach ins Gesicht geschlagen und diesen verletzt. Dem Opfer und einer 26 Jahre alten Begleiterin sind zwei Handys geraubt worden. Die Polizei hat die Tatverdächtigen nach kurzer Fahndung in einem Bus vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen rauchte der 20-Jährige gemeinsam mit einer 26 Jahre alten Frau eine Zigarette auf dem von der Straße aus zugänglichen Hinterhof eines Cafés an der Straße Marktplatz. Die vier Jugendlichen sprachen den Mann an und fragten nach einer Zigarette. Als der Mann sagte, dass er keine mehr habe, kam es zu einem Streit in dessen Verlauf der 20-Jährige von der Gruppe beschimpft wurde. Der 15-Jährige attackierte ihn anschließend mit seinen Fäusten und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Als die 26-Jährige dem Geschlagenen zu Hilfe eilte, wurde sie von einem der Jugendlichen aus der Gruppe gegen eine Hauswand gestoßen, anschließend flüchtete das Quartett über die Dammstraße. Beiden Opfern fehlte anschließend jeweils ein Handy, der 20-Jährige wurde ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Im Rahmen einer Fahndung konnte die vierköpfige Gruppe kurze Zeit später in einem Bus der Linie 300 noch in Pattensen angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die Mobiltelefone konnten nicht aufgefunden werden. Alle Vier waren alkoholisiert (15-Jähriger: 2,57 AAK; 16-Jähriger: 1,14 AAK; 17-Jähriger: 0,76 AAK und 19-Jähriger: 0,83 AAK). Dem 15-Jährigen mit 2,57 Atemalkoholgehalt wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die 15- und 16 Jahre alten Jugendlichen ihren Erziehungsberechtigten übergeben, die beiden Älteren wurden entlassen. Der 39-jährige Busfahrer der Linie 300 übergab kurze Zeit später der Polizei ein durch zwei Zeugen aufgefundenes Werkzeugtool. Die Ermittler fanden in dem Bus noch ein Klappmesser an der Stelle, an der die Tatverdächtigen zuvor gesessen hatten. Die Polizei bittet nun Zeugen, insbesondere die beiden Finder des Werkzeugtools, die Hinweise zu dem Sachverhalt geben können, sich an das Polizeikommissariat Springe unter der Telefonnummer 05041 - 94290 zu wenden. /noe, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: