Polizeidirektion Hannover

POL-H: Ausschreitungen bei Wahlkampfveranstaltung Am Steintor
Mitte

    Hannover (ots) - Heute Abend ist es bei einer Bundestagswahlkampfveranstaltung der Christlich Demokratischen Union (CDU) am Steintorplatz zu Störungen der Versammlung und zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der links sowie rechts autonomen Szene gekommen. Die Polizei nahm 21 Personen vorübergehend in Gewahrsam.

    Die CDU hatte am heutigen Abend eine Wahlkampfveranstaltung anlässlich der Bundestagswahl 2009 mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Steintorplatz durchgeführt. Bereits vor dem offiziellen Beginn kam es im Bereich des Platzes zu einer Störung durch sechs Personen. Mit einer Vielzahl von Eiern ausgerüstet hatten sie offensichtlich vor, die Kundgebung zu stören. Kurz nach Veranstaltungsbeginn trafen in der Menge der Zuhörer 15 Personen des linken und 10 Personen des rechten Spektrums  aufeinander. Die beiden Gruppen gerieten in Streitigkeiten. Zur Verhinderung weiterer Ausschreitungen trennte die Polizei die Gruppen und nahm zehn von ihnen mit zur Wache. Im weiteren Verlauf wurde die Kundgebung durch lautstarkes Benutzen von Trillerpfeifen und Hochhalten eines provokativen Transparentes aus dem Bereich des links autonomen Spektrums erheblich gestört. Bei der Sicherstellung des Plakates durch die Polizei kam es hier zu einer Widerstandshandlung gegen einen Beamten. Insgesamt wurden von der Polizei sechs Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Die Polizei schätzt die Teilnehmerzahl der Veranstaltung auf zirka 6 000 Personen. /gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: