Polizeidirektion Hannover

POL-H: Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Stradivari sichergestellt, zwei Hannover/Bennigsen mutmaßliche Einbrecher gefasst

    Hannover (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei haben einen der spektakulärsten Fälle von Kunstdiebstahl aus den vergangenen Jahren weitgehend aufgeklärt. Die im Oktober 2008 auf dem Rittergut Bennigsen gestohlene Geige "Stradivari" konnte am Dienstag sichergestellt werden - ebenso wie weitere Beute aus dem damaligen Einbruch, ebenfalls mit Millionenwert. Spezialkräfte der Polizei haben in Hannover zwei Tatverdächtige festgenommen, nach zwei Komplizen wird noch gefahndet.

    Am Abend des 17. Oktober hatten zunächst unbekannte Täter einen Einbruch auf dem Anwesen Rittergut Bennigsen verübt. Dabei erbeuteten sie die als unersetzbar geltende Stradivari, ein Instrument im Versicherungswert von 1,5 Millionen Euro, eine zweite Geige sowie weitere wertvolle Einrichtungsgegenstände. Es folgten umfangreiche Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Hannover. Nach kriminalistischer Erfahrung war davon auszugehen, dass die Einbrecher irgendwann versuchen würden, ihre Beute zu Geld zu machen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft boten sich die Ermittler der Zentralen Kriminalinspektion (ZKI) für diesen Fall über das Internet als Ansprechpartner an - für alle, denen das Instrument möglicherweise zum Kauf angeboten würde. Vor acht Wochen meldete sich dann ein Mann erstmals bei den Ermittlern und bot sachdienliche Hinweise an. In der Folge bereiteten die Ermittler ein Scheingeschäft vor. Eine Kaufsumme in Höhe von 500.000 Euro für das gesamte Diebesgut war im Gespräch. Die Einsatztaktik ging auf. Am Dienstag um 17:21 Uhr nahmen Beamte des Spezialeinsatzkommandos Niedersachsen die beiden Tatverdächtigen fest, nachdem diese das Diebesgut in einem VW Bulli an der Bardowiecker Straße (Hannover-Linden) verstaut hatten.

    Die beiden Verdächtigen haben bisher nicht zu den Tatvorwürfen ausgesagt. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Beschuldigten Haftbefehl beantragt. Gefahndet wird aktuell nach zwei mutmaßlichen Komplizen, die derzeit noch flüchtig sind. Bei diesen Männer handelt es sich um einen 33-jährigen Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie um einen 37-Jährigen mit deutschem Pass. Alle vier Männer waren zuletzt in Hannover gemeldet. Sie sind wegen Eigentumsdelikten bereits polizeibekannt. Den vier Beschuldigten wird schwerer Bandendiebstahl zur Last gelegt. Die Strafandrohung liegt bei bis zu zehn Jahren Haft.

    Hinweis an die Redaktionen: Jeanne Christée, Frau von Bennigsen, und Roderic von Bennigsen haben gegenüber der Polizeidirektion Hannover erklärt, dass sie im Moment keine Medienkontakte wünschen. Folgende Zitate hat Frau von Bennigsen, der die Geige 2008 gestohlen worden war, jetzt zur Veröffentlichung freigegeben: - "Ich bin überglücklich, dass die Stradivari wieder aufgefunden wurde. Die Hoffnung hatte ich nie aufgegeben." - "Ich bin sehr dankbar für die brillante Arbeit, die die Polizei geleistet hat." Roderic von Bennigsen erklärt zu dem Ermittlungserfolg: "Ich bin Polizei und Staatsanwaltschaft unendlich dankbar für ihre geduldige, beharrliche Arbeit. Ich fühle mich dadurch in der Zukunft sehr viel mehr geschützt. Es ist eine große Freude, dass einige der Gegenstände mit historischem Wert wieder ihr zu Hause finden werden."sw/st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke
Telefon: +49 (0)511 109 1004
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: