LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Herzliche Einladung
Bitte um Vorankündigung Ein Tag mit der Polizei Hannover

Tag der offenen Tür

Ein Dokument

    Hannover (ots) - Geschichte und Gegenwart stehen gleichermaßen im Mittelpunkt, wenn die Polizeidirektion Hannover für Sonntag, 16. August, zwischen 10 und 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ins Hauptdienstgebäude in der Waterloostraße 9 einlädt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "200 Jahre Polizeidirektion Hannover", denn die Behörde wurde im Jahre 1809 gegründet. Ein weiteres Schwerpunktthema lautet: "Cybercrime". Große Auftritte des Polizeimusikkorps sowie der Reiter- und Hundestaffel dürften ebenfalls Höhepunkte des Tages sein, der insgesamt ein Programm für alle Altersklasssen bietet. Als Gäste werden Innenminister Uwe Schünemann, Regionspräsident Hauke Jagau und Oberbürgermeister Stephan Weil erwartet. Wir möchten Sie als Medienvertreter herzlich bitten, die Veranstaltung anzukündigen. Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen. Die Polizei rechnet nicht zuletzt wegen des attraktiven Termins am letzten Maschseefestsonntag mit rund 10 000 Besuchern.

    Dem 200. Jubiläum trägt die Polizei unter anderem mit einer historischen Fahrzeugschau Rechnung. Ein ganz besonderes Erlebnis verspricht die Theateraufführung unter dem Titel "200 Jahre Polizei - in nur 45 Minuten" zu werden. Die Polizeigeschichte wird hier nicht in Form eines wissenschaftlichen Vortrages, sondern als unterhaltsames Theaterstück präsentiert - das Ganze zudem in einer angemessenen Atmosphäre und Umgebung, denn die drei Aufführungen des Stückes finden im alten Polizeigefängnis, erbaut im Jahre 1903, statt. Für das 45-minütige Theaterstück wird die Polizei durch Schauspieler von Stattreisen und von der Polizeigeschichtlichen Sammlung unterstützt. Passend zum Thema: Eine Gefängniszelle wird ausgerüstet mit Original-Ausstattung aus der Zelle von Fritz Haarmann, der 1924 dort eingesessen hat. Unter anderem das Bettgestell des Massenmörders wird zu sehen sein. Im einstigen Gefängnis, dem heutigen Polizeigewahrsam, wird auch der anlässlich des Jubiläums entstandene Imagefilm ,,2Hundert" als DVD für fünf Euro verkauft.

    ,,Cybercrime"  ist das zweite Top-Thema an diesem Tag. Dafür werden zwei Diplominformatiker aus Gelsenkirchen ein ,,Live-Hacking" veranstalten, bei dem einerseits ein ,,normaler" Internetnutzer gezeigt wird und auf der anderen Seite ein ,,Hacker", der die Aktivitäten seines Gegenparts im Internet boykottiert. So sollen die Gefahren der Internetkriminalität deutlich gemacht werden. Rund um diesen Themenkomplex werden den Besuchern noch einige andere Darbietungen geboten, so wird es auch um Produktpiraterie gehen.  Die Kriminalfachinspektion 3 veranstaltet ein Quiz, mit dem Präventionstipps im Hinblick auf Internetkriminalität vermittelt werden. Der Zentrale Kriminaldienst wird außerdem einen "Tatort" aufbauen und damit zeigen, wie die Ermittler am Ort des Geschehens beginnen, ein Verbrechen aufzuklären. Vorgestellt wird auch "Live-Scan", die moderne Form der Fingerabdrucknahme.

    Gurtschlitten, Fahrsimulator, Laserpistole und Crashtests werden unter anderem zum Themenkomplex Verkehrssicherheit vorgeführt. Wenn es das landesweite Einsatzgeschehen zulässt, soll der Polizeihaubschrauber auf dem Gelände an der Waterloostraße landen. Für Modernität und Technikeinsatz steht auch die Lage- und Führungsszentrale der Polizeidirektion, die von den Besuchern während des laufenden Betriebes besichtigt werden kann. Einsatztraining, Berufsberatung, Prävention - praktisch die ganze Palette der polizeilichen Arbeit wird präsentiert.

    Wer angesichts des umfangreichen Programmes ein Päuschen braucht, wird weder hungern noch dursten müssen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt im 100. Jahr seines Bestehens das Polizeimusikkorps, einer der beliebtesten Klangkörper in Niedersachsen.

    Viel Engagement verwendet die Polizei - in Kooperation mit den Johannitern - auf das Kinderprogramm. Kinderschminken, ein "Radarlauf", allerlei Spiele, eine Schatzsuche sowie eine "Kindersprechstunde" bei Polizeipräsident Uwe Binias werden angeboten. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Präventions-puppenbühne der Polizei - die Akteure werden am 16. August gleich mehrmals aktiv. Die Kinder können sich zusammen mit ihren Eltern auch aktiv mit Geschichte und Gegenwart der hannoverschen Ordnungshüter beschäftigen: Geboten wird eine Rallye in Form eines Gewinnspiels mit ansprechenden Preisen. Hauptpreis ist ein Hin- und Rückflug für zwei Personen nach Venedig, gestiftet von TUIfly.

    Der krönende Abschluss des Tages der offenen Tür findet aus Platzgründen außerhalb des eigentlichen Veranstaltungsgeländes statt. Die zwei- und vierbeinigen Angehörigen der Reiter- und Hundestaffel der Polizei werden gegen 15:30 Uhr auf dem nahen Waterlooplatz ihr Können zeigen.

    Der Tag mit der Polizei am 16. August wird unterstützt von der Dekra, den Johannitern, der Deutschen Teddy-Stiftung, der Deutschen Verkehrswacht, der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Deutschen Bundesbank. Ein herzlicher Dank dafür.

    Hinweis an die Redaktionen: Diese Presseinformation enthält als Anlage einige Bilder zum geplanten Programm sowie einen Zeitplan. phan Weil erwartet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke
Telefon: +49 (0)511 109 1004
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
11 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: