Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf und Warnhinweis! Trickdiebe aktiv Hannover

    Hannover (ots) - Am Dienstag den 23.06.2009 ist es zu zwei Trickbetrügereien in den Stadtteilen Leinhausen und Ledeburg gekommen. Hierbei ist zwei 86 und 82 Jahre alten Frauen Geld in Höhe von mehreren hundert Euro durch den Stadtwerke-Trick abgenommen worden. Die Polizei warnt vor Trickdieben!

    Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu mindestens zwei Taten bei denen offensichtlich unterschiedliche Täter nach der gleichen 'Masche' vorgingen. In einem Fall klingelte ein unbekannter Mann am letzten Dienstag kurz nach 12:00 Uhr an der Northeimer Wende an der Wohnungstür einer 82-Jährigen. Er stand gemeinsam mit einem Nachbarn vor der Tür, gegenüber dem er sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben hatte. Der Unbekannte erklärte die Heizkörper in der Wohnung überprüfen zu wollen. Die Frau ließ ihn herein und er ging in jeden Raum und bewegte die Ventile der Heizkörper. Als sie ihn auf einen tropfenden Wasserhahn im Bad aufmerksam machte, sagte er, dass er diesen gegen eine Gebühr von 60 Euro austauschen könne. Die Mieterin stimmte zu und gab ihm das Geld aus ihrer Geldbörse, die sie auf den Küchentisch legte. Der Unbekannte erklärte, dass er noch Material besorgen müsse und etwa 30 Minuten später zurückkommen würde, anschließend verließ er die Wohnung. Kurze Zeit später stellte die 82-Jährige fest, dass ihre Geldbörse samt Inhalt und ein Umschlag mit weiteren 200 Euro fehlten. Sie informierte die Polizei. Der Täter ist 1,60 Meter groß, etwa 40 bis 45 Jahre alt, hat eine schlanke Figur, graue, kurze (stoppelige) Haare und sprach hochdeutsch. Er trug einen grauen Pullover und ein kariertes Hemd. In einem weiteren Fall sprach ein unbekannter Mann eine 86-jährige Frau in der Mecklenheidestraße am gleichen Tag gegen 13:00 Uhr vor der Haustür an. Er gab sich als Kontrolleur der Stadtwerke aus und erlangte unter diesem Vorwand Zutritt zur Wohnung. Hier fragte er die Frau, ob sie ihm einen Geldschein wechseln könne. Hierdurch erfuhr er, wo sie ihr Geld aufbewahrte. Er bat sie dann beim Überprüfen der Heizungsventile zu helfen und verließ das Zimmer, in dem sich die 86-Jährige aufhielt. Nach ein paar Minuten wurde die Frau misstrauisch und stellte fest, dass der Unbekannte die Wohnung bereits verlassen hatte. Ihr Geldversteck war leer geräumt, es fehlten 400 Euro, ebenso ihre Geldbörse. Der Mann ist zirka 1,90 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, hat braunes Haar und insgesamt eine gepflegte Erscheinung. Er trug blaue Kleidung - vermutlich Arbeitskleidung - und sprach deutsch ohne Akzent. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den genannten Sachverhalten geben können, sich beim Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109 - 3117 zu melden.

    Die Polizei stellt zur Zeit ein vermehrtes Aufkommen von Straftaten aus dem Bereich der Trickdiebstähle im gesamten Stadtgebiet Hannover fest. Nicht nur unter der beschriebenen Vorgehensweise (Kontrolleur der Stadtwerke oder Handwerker) erreichen die Täter ihr Ziel. Auch der Enkeltrick, der Geldwechseltrick und Ausnutzen von Ablenkung im Supermarkt führen zum Erfolg.

    Warnhinweis: - Lassen Sie sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen und prüfen Sie diesen sorgfältig (Druck, Foto, Stempel)! - Rufen Sie im Zweifel bei der Stelle an, suchen Sie sich hierfür selbst die Telefonnummer heraus! - Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie auch selbst bestellt haben oder von der Hausverwaltung vorher angekündigt wurden. - Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder andere Vertrauenspersonen hinzu. - Falls Sie Opfer eines Trickdiebstahl geworden sind, rufen Sie die Polizei! Ihre Hinweise können weitere Straftaten verhindern und zur Aufklärung beitragen!/noe, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: