Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinformation Nr. 5 vom 24.06.09 Achter Drogentoter Bollnäser Straße
Groß-Buchholz

    Hannover (ots) - Am vergangenen Mittwoch hat gegen 10:00 Uhr ein 32 Jahre alter Mann eine Apotheke im Stadtteil Groß-Buchholz überfallen und unter Vorhalt eines Messers Methadon geraubt. Der 32-Jährige hat das Medikament in seiner Wohnung an der Bollnäser Straße konsumiert und ist ohne das Bewusstsein wiedererlangt zu haben, offensichtlich an den Folgen des Konsums am 28.06.2009 im Krankenhaus verstorben.

    Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Mann zwei 46 und 49 Jahre alte Frauen in der Apotheke mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Methadon verlangt. Der 49-jährigen Angestellten gelang die Flucht aus dem Geschäft, während die 46-jährige Geschäftsinhaberin vom Tatverdächtigen gezwungen wurde den Tresor zu öffnen und das Methadon herauszugeben. Der 32-Jährige flüchtete mit der Beute in Richtung Bollnäser Straße. Durch Zeugenhinweise konnte der Beschuldigte kurze Zeit später in seinem Zimmer in einem Wohnheim festgestellt werden. Er war nicht mehr ansprechbar und musste vor Ort reanimiert werden. In lebensbedrohlichem Zustand kam der Mann in ein Krankenhaus. Dort verstarb er offensichtlich an den Folgen der Methadoneinnahme am 28.06.2009. Er gilt als achter Drogentoter 2009 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Hannover. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 18 Drogentote./noe, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: