Polizeidirektion Hannover

POL-H: Streitigkeiten unter Ex-Partnern - 37-Jähriger schießt 50-Jährigen ins Bein Charlottenstraße
Linden

    Hannover (ots) - Gestern ist es gegen 14:20 Uhr zwischen einem 37- und einer 35-Jährigen (Ex-Lebensgefährten) in einer Wohnung an der Charlottenstraße zu Streitigkeiten gekommen. Ein Cousin der Frau (50 Jahre) wollte schlichten. Bei einem "Gespräch unter Männern" im Hinterhof des Hauses, zückte der 37-Jährige eine Pistole und feuerte auf das Bein des Familienangehörigen. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, das Opfer kam zur stationären Aufnahme in eine Klinik, es besteht keine Lebensgefahr.

    Nach bisherigen Erkenntnissen waren der 37-jährige Tatverdächtige und seine 35 Jahre alte Ex-Freundin, die seit Februar 2009 getrennt leben, nach vorangehenden, wiederholten familiären Streitigkeiten gestern Nachmittag in der Wohnung der Schwester der 35-Jährigen erneut in Streit geraten. Ein ebenfalls anwesender Familienangehöriger (50 Jahre) der jungen Frau versuchte zu schlichten - beide Männer begaben sich nach draußen, in den Innenhof. Hier gab der Tatverdächtige plötzlich zwei offensichtlich gezielte Schüsse aus einer Pistole auf den Oberschenkel des 50-Jährigen ab. Zwischenzeitlich alarmierte Polizeibeamte nahmen den 37-Jährigen fest und stellten die Waffe sicher. Das Opfer kam zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nicht. Im Zusammenhang mit den gegen die 35-jährige Ex-Freundin und deren Familie ausgeprochenen Drohungen, erfolgte am späten Samstagabend, gegen 22:30 Uhr unter Miteinbindung des Spezialeinsatzkommandos Niedersachsen die Durchsuchung der Wohnung der Mutter des Tatverdächtigen an der Revaler Straße, in der neben derem Lebensgefährten auch der 37-Jährige, seit der Trennung, wieder wohnhaft ist - möglicherweise sollte hier eine weitere Schusswaffe aufbewahrt werden. Diese Durchsuchung verlief negativ, die Beamten trafen auf eine leere Wohnung, eine Waffe fanden sie nicht. Der 37-jährige wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Das 50 Jahre alte Opfer wird derzeit von Polizeibeamten bewacht - der Mann wird per Haftbefehl von zwei Ausländerstellen zwecks Abschiebung gesucht./st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: