Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinformation Nr. 1 vom 10.06.2009 Zeugenaufruf mit Phantombild ! Unbekannter Jogger schubst Kind in Maschsee Rudolf-von-Bennigsen-Ufer
Südstadt

    Hannover (ots) - Mit der Veröffentlichung eines Phantombildes erhofft sich die Polizei Hinweise zu einem bislang unbekannten Jogger. Er hatte am 09. Juni 2009 gegen 16:50 Uhr am Maschseeufer einen 11-jährigen Jungen ins Wasser gestoßen.

    Der Junge hatte sich am Nachmittag des 09. Juni 2009 gemeinsam mit zwei Freunden am Maschseeufer gegenüber einer dortigen Schule aufgehalten. Gegen 16:50 Uhr habe ihm dann ein bislang unbekannter Mann einen Stoß in den Rücken versetzt. Der 11-Jährige fiel daraufhin ins Wasser. Während der Unbekannte in Richtung Strandbad davonlief, sei der Junge geschockt aus dem Wasser geklettert ( wir berichteten ). Der Gesuchte ist etwa 30 bis 45 Jahre alt, zirka 1,90 Meter groß, hat graue, kurze Haare, ein rundes Gesicht und trug eine Brille mit kleinen, runden Gläsern. Er war mit einem Jogginganzug mit kurzer Hose bekleidet, die an den Seiten orangefarbene Streifen hat. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährlicher Körperverletzung und hat ein Phantombild des Mannes anfertigen lassen, durch dessen Veröffentlichung sie sich Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter erhofft. Zeugen können sich mit dem Polizeikommissariat Schützenplatz unter der Telefonnummer 0511 109-2517 in Verbindung setzen. / schie, sw Das Phantombild des gesuchten Mannes finden Sie zum Download www.polizeipresse.de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygroup=bil d

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: