Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu mehreren Presseinformationen Vermisstenfall Simone Müller - Verdacht auf Gewaltverbrechen Absuche erfolglos beendet Schwarmstedt, Hannover

    Hannover (ots) - Nachtrag zu den Presseinformationen Nr. 1 v. 24.05, Nr. 5 v. 28.05. u. Nr. 5 v. 29.05.2009

    Vermisstenfall Simone Müller - Verdacht auf Gewaltverbrechen Absuche erfolglos beendet Schwarmstedt, Hannover

    Im Vermisstenfall Simone Müller hat die Polizei heute im Bereich Schwarmstedt mehrere Absuchen durchgeführt - ohne Erfolg. Wie bereits berichtet, wird die Prostituierte seit dem Abend des 04.08.2007 vermisst, die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Neben umfangreichen Ermittlungen der Ermittlungsgruppe "Simone" wurden heute ab zirka 10:00 Uhr Absuchen an insgesamt vier Bereichen in Schwarmstedt durchgeführt. An einem See und drei stillgelegten Klärwerken im Bereich des Campingplatzes an der Marschstraße begannen Einsatzkräfte mit Tauchern, Booten und Spürhunden ihre Suche. Parallel hierzu bzw. im Anschluss daran, fanden Absuchen im Bereich des Ufer-/Schilfbereiches sowie eines Tümpels in Nähe der Autobahnraststätte Allertal Ost an der Bundesautobahn (BAB) 7 Richtung Bremen, an einem alten Weideteich in Allernähe und auf der Aller (von der Verlängerung des Marschweges bis zur Esseler-Brücke) statt. Die heutige Suchaktion wurde gegen 19:15 Uhr ohne Erfolg beendet, morgen soll die Suche auf der Aller fortgesetzt werden./st, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: