Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bombendrohung Landschaftsstraße
Mitte

    Hannover (ots) - Heute hat gegen 08:45 Uhr ein anonymer Anrufer mit einer Bombenexplosion in einem Gebäude in der Landschaftsstraße gedroht. Bei einer Absuche des Gebäudes mit Sprengstoffspürhunden ist allerdings kein verdächtiger Gegenstand aufgefunden worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren am Morgen zwei Anrufe bei den im Gebäude untergebrachten Institutionen (eine Schule und ein Betrieb für Orthopädietechnik) eingegangen. Ein anonymer Anrufer kündigte für 10:00 Uhr eine Bombenexplosion an. Obwohl die Ermittler eine reale Gefährdung für unwahrscheinlich hielten, ergriffen sie Vorsichtsmaßnahmen. Die Schulleitung ließ vorsorglich das Gebäude räumen. Im Nachbargebäude veranlasste eine dort ansässige Bank eine Durchsage zur Evakuierung, vermutlich durch einen technischen Defekt lösten hierauf mehrere Brandmelder Alarm aus. Die Feuerwehr rückte an, stellte jedoch einen Fehlalarm fest. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses sperrte die Polizei die Landschaftsstraße ab. Polizeibeamte mit speziell ausgebildeten Sprengstoffspürhunden suchten die Räume ab, es wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Gegen 10:45 Uhr wurde das Gebäude wieder frei gegeben. Die Ermittlungen zu den Drohungen dauern an./noe, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: