Polizeidirektion Hannover

POL-H: Ruhestörer landet in Gewahrsamszelle Croppstraße/ Misburg

    Hannover (ots) - An der Croppstraße in Misburg hat sich gestern Abend ein 55-jähriger Ruhestörer derart uneinsichtig gezeigt, dass zunächst seine Musikanlage sichergestellt und er schlussendlich in Gewahrsam genommen werden musste. Gegen 17:20 Uhr beschwerte sich eine 20-jährige Anwohnerin bei der Polizei über ruhestörende Musik aus der darüberliegenden Wohnung des 55-Jährigen. Nachdem die eingesetzten Beamten des Polizeikommissariates Misburg den Mann zur Ruhe ermahnt hatten, drehte er eine Viertelstunde später erneut seine Anlage auf. Auch nachdem sein Receiver sichergestellt wurde, zeigte sich der Störenfried weiterhin unbelehrbar: er warf mehrfach einen gefüllten Wassereimer durch das Treppenhaus, brüllte lauthals und schlug wiederholt die Türen zu. Um dies zu unterbinden wurde er in Gewahrsam genommen. Noch in seiner Zelle erwies er sich als eigensinnig, schlug und urinierte gegen die Wand. Gegen 00:40 Uhr hatte er sich soweit beruhigt, dass er entlassen werden konnte. /zie, noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Katrin Meier-Ziegenbein
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: